WerktitelWarum geht's denn jetzt

WerkartOperette
Akte: 3


InhaltEs rührt sich nichts, Terzett (Nr. 1) Krumbauer / Adam /Toni
Da ist er der schöne Mann von vis a vis, Duett (Nr. 2) Grete /Stalzer
Weisst du, was an dir mir gleich so gut gefallen hat, Duett (Nr. 2) Grete /Stalzer
Gut is gangen nix is g'scheh'n (Nr. 3) Bengaler
Ich kenne ein kleines reizendes Nachtlokal (Nr. 3) Bengaler
Erst sah ich sie im Prater, Quartett (Nr. 4) Fritz / Krumbauer / Adam / Toni
Das ist die Dame aus der Dingsdagasse, Quartett (Nr. 4) Fritz / Krumbauer / Adam / Toni
Dort wo die Zigeuner spielen, Terzett (Nr. 5) Bengaler / Fritz / Stahlmann
Eine junge, fesche, g'sunde eine G'stellte kugelrunde, Terzett (Nr. 5) Bengaler / Fritz / Stahlmann
O Weiber, o Weiber, wie seid ihr angenehm! Terzett (Nr. 5) Bengaler / Fritz / Stahlmann
Ich fahr' mit der Tante nach Wien, Finale I (Nr. 6) Fritz
Die Zwei woll'n allein sein, da muss ich dabei sein, Finale I (Nr. 6) Krumbauer / Adam
Wenn brave Leute schlafen geh'n (Nr. 7) Chor
Wir bleiben beim Walzer (Nr. 7) Adelina & Chor
Ich hab' heut keine Zeit für dich, Duett (Nr. 8) Bengaler / Adelina
Wart' ein bisserl, Duett (Nr. 8) Bengaler / Adelina
Heut' wird's famos, heut' geh' ich los! (Nr. 9) Fritz
Ich steh' vor einem Abenteuer (Nr. 9) Fritz
Mädel heut' führ ich dich aus, Duett (Nr. 10) Grete / Stalzer
Mein süsses Liebchen! Duett (Nr. 10) Grete / Stalzer
Warum geht's denn jetzt? Warum gehst nicht? Couplet (Nr. 11) Bengaler
Adelina, wer dich geseh'n, Terzett (Nr. 12) Adelina / Fritz / Bengaler
Rechts ein Alter, links ein Junger, Terzett (Nr. 12) Adelina / Fritz / Bengaler
Heut wird's famos, Finale II (Nr. 13) Ensemble & Chor
Wir fahr'n miteinander nachhaus juche, Finale II (Nr. 13) Adelina / Fritz / Minna / Bengaler
Da g'hört a Frauenzimmer 'rein (Nr. 14) Adelina & Männerchor
Wer ist denn die Dame? Wir kennen sie nicht (Nr. 14) Männerchor
Schrumm! Ach wie gut Liebe tut, Terzett (Nr. 15) Grete / Fritz / Stalzer
Wär' die Liebe nicht erfunden hätt' der Tag zu viele Stunden, Terzett (Nr. 15) Grete / Fritz / Stalzer
Adelina erwähle mich glaube mir ich bin der Richtige für Dich, Schlussgesang (Nr. 16) Ensemble & Chor

UrheberEysler Edmund - Komponist
Bodanzky Robert - Textbuch, deutsch
Jacobson Leopold - Textbuch, deutsch
Bodanzky Robert - Textdichter, deutsch
Jacobson Leopold - Textdichter, deutsch

Dauerabendfüllend

Entstehungsjahr1916

Aufführungen1916-07-05 Metropol Theater / Bundestheater´in der Kriegsaustellung (Ausstellungsstraße), Wien

Bestellnummern
EV 1174-2Klavierauszugdeutschleihweise
EV 1174-3Textbuchdeutschleihweise

RollenAndreas Bengaler, Inhaber eines Bazars - Solostimme
Minna Bengaler, Gattin - Solostimme
Grete Bengaler, Tochter - Solostimme
Fritz, Neffe von Andreas und Minna Bengaler - Solostimme
Ernst Stalzer, Inhaber eines Bazars - Solostimme
Adelina Wegener, Tänzerin und Sängerin - Solostimme
Ludwig Stahlmann, Baumeister - Schauspieler
Adam, Hausknecht - Solostimme
Toni, Lehrling - Solostimme
Felix Krumbauer, Kommis - Solostimme
Hempel, Geschäftsführer im Tanzlokal Arkadia - Schauspieler
Oberkellner im Tanzlokal Arkadia - Statist
Egon - Statist
Muki - Schauspieler
Olly - Schauspieler
Der Stationsvorstand - Statist
Der Gerichtsadjunkt - Statist
Der Apotheker - Statist
Ein Depeschenbote - Statist

ChorSopran (Chor)
Alt (Chor)
Tenor 1 / 2 - Tenor (Chor)
Bass 1 / 2 - Baß (Chor)

Instrumente

Flöte (I)
Flöte (II)
Oboe (I)
Oboe (II)
Klarinette (I)
Klarinette (II)
Fagott (I)
Fagott (II)
Horn (I)
Horn (II)
Horn (III)
Horn (IV)
Trompete (I)
Trompete (II)
Posaune (I)
Posaune (II)
Posaune (III)
Pauken
Schlagzeug
Harfe
10x Violine (I)
8x Violine (II)
6x Viola
6x Violoncello
3x Kontrabaß


Ort der Handlung1. Akt: In Langendorf
2. Akt: In Wien im Tanzlokal "Arkadia"
3. Akt: In Langendorf

Zeit der HandlungIm Jahre 1916

Synopsis​2 Dekorationen:
1. Akt: Im Bazar "Zur Jungfrau von Orleans" Modewaren
2. Akt: Im Nachtklub Arkardia / Galerie und Wintergarten
3. Akt: wie im ersten Akt

LeihmaterialBestellen (Erstellt eine neue E-Mail. Voraussetzung ist die korrekte Installation eines Mail-Clients wie Outlook, Thunderbird, etc.)

© 2008 Theaterverlag Eirich | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de