WerktitelHöllenangst

Werkartmusikalische Komödie

InhaltD' Leut' wolln nix mehr glaub'n und darum (Nr. 2) Wendelin (D-Dur)
Es gibt auch Ahnungen alles was g'schicht (Nr. 2) Wendelin (D-Dur)
I lass mir mein Aberglaub'n durch ka Aufklärung raub'n 's is jetzt schön überhaupt wenn m'r an etwas noch glaubt (Nr. 2) Wendelin (D-Dur)
Sagt man zu die Gelehrten 's geht um s' lachen s' ein' aus (Nr. 2) Wendelin (D-Dur)
Um Mitternacht wird's auf d' Kirchhöf lebendi (Nr. 2) Wendelin (D-Dur)
Und wenn d' Menschhheit betrachten nur wollt' (Nr. 2) Wendelin (D-Dur)
Ein' Gelehrten ganz grau g'freut sei lichtblonde Frau (Nr. 7) Wendelin
Einer schreit Freiheitspest i wollt du hättr'st schon den Rest (Nr. 7) Wendelin
In der Zeitung schreib'n's viel allein glaub'n kann's wer will (Nr. 7) Wendelin
In Europa im g'samten so sag'n die Beamten (Nr. 7) Wendelin
Na da müssen ein' bescheidene Zweifel aufsteig'n (Nr. 7) Wendelin
Wie mein Wirtschaft'rin d' Nanny sagt ein Alter gibt's kani (Nr. 7) Wendelin

UrheberHebenstreit Michael - Komponist
Nestroy Johann Nepomuk - Textdichter, deutsch
Wagner Georg - Musikbearbeiter

Entstehungsjahr1849

Aufführungen1849-11-17 Carl-Theater (Theater in der Leopoldstadt), Wien

Bestellnummern
EV 9331-1KlavierauszugKlavierauszug mit 2 Lieder (Nr. 2, 7)deutschkäuflich

RollenWendelin - Solostimme

© 2008 Theaterverlag Eirich | Joomla 1.5 Templates by vonfio.de