WerktitelWaldmeister (Originalfassung)

Werkartkomische Operette
Akte: 3


InhaltAuf feurigem Pferde dahinzujagen (Nr. 1) Pauline
Da zieht ein schweres Wetter an / Introduction und Auftrittslied (Nr. 1) Martin
Die Donnerschläge dröhnen, Blitze zucken grell (Nr. 1) Chor
Halt fest, den Bügel gib frei (Nr. 1) Chor und Pauline
Im Walde wo die Buchen rauschen (Nr. 2) Botho
Nu hören Se, nu sehen Se das hesst man doch Malheur (Nr. 3) Erasmus
Das Wetter war so scheene, Couplet (Nr. 3) Erasmus
Das ist ja nicht mehr zu ertragen, Auftritts-Couplet (Nr. 4) Jeanne
Klipp klapp, rasch dem Glücke nach (Nr. 5) Ensemble & Chor
Wir sind brave Müllersknechte (Nr. 5) Ensemble & Chor
Allein, allein, kein Lauscher in der Näh, Duett (Nr. 6) Pauline / Tymoleon
Denkt doch nur ich sitze hier ganz allein, Duett (Nr. 6) Pauline / Tymoleon
Du Müllerin fein, Finale 1 (Nr. 7)
Ja was ich da mache, Couplet (Nr. 7)
Sagt er es nun frank und frei, Finale 1 (Nr. 7)
So lang für dich die Welt noch blüht, Finale 1 (Nr. 7) Pauline / Botho & Chor
Lawn Tennis Chor (Nr. 8) Damenchor
Stellt euch an, dass das Spiel beginnen kann (Nr. 8) Damenchor
Es geht der hohe Magistrat (Nr. 9) Heffele
Herein, nun ja herein (Nr. 9) Heffele
Is den so viel dabei (Nr. 9)
Ist das so bös, so skandalös (Nr. 9) Heffele
Immer nur frisch, fort los! (Nr. 9a) Pauline
Freude durchdrungen höflich gezwungen (Nr. 10)
Wir gratulieren dem jungen Paar (Nr. 10) Chor
Bin dir von Herzen ergeben, Duett (Nr. 11) Botho / Freda
Nur eine rasche Sekunde lachte mir hell euer Blick, Duett (Nr. 11) Botho / Freda
Die Hausfrau äusserst sparsam / Couplet (Nr. 12) Erasmus
Ja ä Kleinigkeit (Nr. 12) Erasmus
Herrjemine, was tut man nicht aus Liebe, Terzett (Nr. 13) Pauline / Jeanne / Tymoleon
Mein Schicksal ist besiegelt, Terzett (Nr. 13) Pauline / Jeanne / Tymoleon
Tymoleon auf ewig dein, Terzett (Nr. 13) Pauline / Jeanne / Tymoleon
Du Müllerin fein, du Müllerin schön, Finale 2 (Nr. 14) Ensemble & Chor
Trau schau wem? Freundchen sei auf der Hut, Finale 2 (Nr. 14)
Der Waldmeister hat es gesagt, Finale 2 (Nr. 14) Ensemble & Chor
Was ich mit Zagen und Beben, Finale 2 (Nr. 14) Ensemble & Chor
Die ganze Nacht durchschwärmt (Nr. 15) Tymoleon
Und doch, und doch es war so wunderschön (Nr. 15) Tymoleon
Die Liebe kommt, die Liebe geht, Couplet (Nr. 16) Erasmus
Beim Tische so animiert, Septett (Nr. 17)
Das ist die beste Gelegenheit, dass man sich küsst (Nr. 17) Pauline
Die neueste Affäre (Nr. 17) Pauline
Wir stehen in Sachsen wohl im Renomee, Septett (Nr. 17) Septett
Trau schau wem, Freundchen sei auf der Hut (Schlussgesang) Ensemble & Chor

UrheberStrauss Johann Baptist (Sohn) - Komponist
Davis Gustav - Textbuch, deutsch
Davis Gustav - Textdichter, deutsch

Dauer 2 Std. 30 Min.

Entstehungsjahr1895

Aufführungen2013-03-15 Stadttheater Wiener Neustadt, Wiener Neustadt
2011-10-13 Großer Festsaal, Amtshaus Hietzing, Wien
1934-06-14 RAVAG (Österr. Rundfunk), Wien
1897-11-29 Irving Place Theatre, unknown
1895-12-04 Theater an der Wien / Vereinigte Bühnen Wien Ges.m.b.H., Wien

Bestellnummern
EVK 107-1Klavierauszugdeutschkäuflich
EV 107-1Klavierauszugdeutschleihweise
EV 107-2Textbuchdeutschleihweise

RollenChristoph Heffele, Amtshauptmann - Bariton oder Baß
Malvine Heffele, Ehefrau des Amtshauptmann - Alt
Pauline Leitner, Sängerin der Dresdner Oper - Sopran
Jeanne, Gesellschafterin bei Pauline Leitner - Sopran
Tymoleon von Gerius, Oberforstrat - Bariton
Erasmus Friedrich Müller, Professor der Botanik - Tenor oder Bariton
Botho von Wendt, Forstgehilfe - Tenor
Freda Heffele, Tochter - Sopran
Schultheiß Danner - Solostimme
Erich, Forstgehilfe - Tenor
Sebastian, Diener bei Heffele - Schauspieler
Therese Stubenmädchen bei Heffele - Schauspielerin
Schultheiss Danner - Schauspieler
Agathe Danner, Ehefrau - Schauspielerin
Amtrichter Paperitz - Darsteller
Grethe Paperitz, Eheweib - Darstellerin
Rentmeister Schwengel - Darsteller
Hilde Schwengel, Gattin - Darstellerin
Oberknecht in der Waldmühle - Baß
Lorenz, Knecht in der Waldmühle - Darsteller
Peter, Knecht in der Waldmühle - Darsteller

ChorChristine, Freundin von Pauline Leitner - Chorsänger
Fritz, Forstgehilfe - Chorsänger
Erwin, Forstgehilfe - Chorsänger
Otto, Forstgehilfe - Chorsänger
Bruno, Forstgehilfe - Chorsänger
Regina, Freundin von Pauline - Chorsänger
Dora, Freundin von Pauline - Chorsänger
Willi, Freundin von Pauline - Chorsänger
Erika, Freundin von Pauline - Chorsänger
Magda, Freundin von Pauline - Chorsänger
Volk und Honorationen des Städtchens / Tennisspielerinnen / Festgäste / Damen der Jagdgesellschaft - Sopran (Chor)
Volk und Honorationen des Städtchens / Tennisspielerinnen / Festgäste / Damen der Jagdgesellschaft - Alt (Chor)
Volk / Honorationen des Städtchens / Tennisspieler / Festgäste / Herren der Jagdgesellschaft / Diener / Forstgehilfen / Müllerburschen - Tenor (Chor)
Volk / Honorationen des Städtchens / Tennisspieler / Festgäste / Herren der Jagdgesellschaft / Diener / Forstgehilfen / Müllerburschen - Baß (Chor)

BallettBallettgruppe

Instrumente

Orchester

Flöte (I)
Flöte (II) spielt auch kleine Flöte
Oboe (I)
Oboe (II)
Klarinette in B (I)
Klarinette in B (II)
Fagott (I)
Fagott (II)
Horn in F (I)
Horn in F (II)
Horn in F (III)
Horn in F (IV)
Trompete in F (I)
Trompete in F (II)
Posaune (I)
Posaune (II)
Posaune (III)
Pauken
kleine Trommel
große Trommel
Triangel
Becken
Harfe
6x Violine (I)
5x Violine (II)
4x Viola
3x Violoncello
2x Kontrabaß

Bühnenmusik

2x Waldhorn


Ort der HandlungIn einer sächischen Provinzstadt
1. Akt: Waldmühle
2. Akt: Veranda in Paulinnes Landhaus
3. Akt: Gartenzimmer im Hause Heffele

Synopsis1.  Akt - In der Waldmühle
Ein heftiges Unwetter lässt eine Jagdgesellschaft in der Waldmühle Zuflucht suchen. Der Knecht Martin versorgt die Sängerin Pauline Leitner, die sie begleitenden Studenten und deren Freundinnen mit trockener Kleidung. Beeindruckt erzählt der Student Botho, dass er auf dem Weg zur Mühle von einer bezaubernden Frau einen Waldmeisterstrauß zugeworfen bekommen hat. Dazu kommt der Botanikprofessor Erasmus Müller, der, ebenfalls völlig durchnässt, Martin um trockene Kleider bittet. Er trifft auf Jeanette und die beiden finden Gefallen aneinander. Durch Zufall erfahren die Studenten, dass der Direktor der Forstakademie, Oberforstrat Tymoleon von Gerius, nicht mehr weit ist und die Studenten bei einer „Orgie" ertappen möchte. Pauline reagiert schnell und beschließt, Tymoleon einen Streich zu spielen: Als Müllerin verkleidet, verzaubert sie den vor seinen Studenten so strengen Moralisten mit ihren weiblichen Reizen. Erasmus spielt den Müller und „erwischt" die beiden in flagranti. Anstatt ihm eine Szene zu machen, vergisst er aber seinen Text und verzeiht dem Schwerenöter. Über diese Großzügigkeit erstaunt, nimmt Tymoleon ausgelassen an der Studentenfeier teil, die er eigentlich verhindern wollte.

2.  Akt - Bei Pauline im Garten
Freizügig genießt Pauline mit ihren Freundinnen den Sommer und erregt damit bei den „anständigen Bürgern" der Kleinstadt Anstoß. Heute sollen der Schultheiß Danner und der Amtshauptmann Heffele deren Unmut vortragen. Die beiden erliegen schnell dem Charme Paulines. - Die jungen Leute erfahren, dass sie am Abend bei Malwine Heffele zu einem Umtrunk mit Lindenblütentee zu erscheinen haben. Freda Heffele, in die sich Botho verliebt hat, soll sich mit Tymoleon verloben. Um das zu verhindern und um der tyrannischen Malwine eine Lektion zu erteilen, wird ein Plan ausgeheckt: Der Lindenblütentee soll mit Waldmeisterbowle vertauscht werden.

Salon bei Heffele am Abend
Malwines ganzer Stolz ist ein Zweig schwarzer Waldmeister, ein botanisches Wunder, das Sie entdeckt zu haben glaubt. In Wahrheit ist ein umgestürztes Tintenfass die Ursache der ungewöhnlichen Farbe. Der vor seiner Frau zitternde Amtshauptmann wird von Erasmus erwischt, als er ein zweites Belegexemplar für Malwine anfertigen will. Um Fredas Verlobung mit Tymoloen zu vereiteln, erscheint Pauline als Müllerin verkleidet und gibt vor, wegen ihrer Affäre mit Tymoleon von ihrem „Mann" geschlagen worden zu sein. Als Freda Pauline und Tymoleon in einer Umarmung überrascht, ist der Vorwand gefunden, um die Verlobung mit Tymoleon nicht einzugehen. In der Zwischenzeit haben die Studenten den Tee gegen die Bowle ausgetauscht: Die steife Gesellschaft wird Zusehens fröhlicher und Malwine hat einen Schwips.

3. Akt - Salon bei Heffele am Morgen
Tymoleon steht zu seiner Liebe zu Pauline, löst die Verlobung und lässt Freda Botho. Auch Jeanette und Erasmus haben sich gefunden. Malwine wird mit der Wahrheit über den schwarzen Waldmeister und den wohlschmeckenden "Lindenblütentee" in ihre Schranken verwiesen.

LeihmaterialBestellen (Erstellt eine neue E-Mail. Voraussetzung ist die korrekte Installation eines Mail-Clients wie Outlook, Thunderbird, etc.)